Graphic Novel „I got Rhythm" erscheint im Frühjahr 2014.

Niels Schröder und Caroline Gille haben eine Graphic Novel geschaffen, die im Frühjahr 2014 im be.bra Verlag Berlin erscheinen wird.

 

Es geht in dem Werk um das Leben der Jazz Legende Coco Schumann aus Berlin, der in den Zwanziger und Dreissiger Jahren seine Jugend in Berlin verbrachte und in Friedenszeiten aufwuchs, bis im Jahr 1933 die Regierung Hitlers auf den Plan trat und Stück für Stück aus Deutschland eine Diktatur machte.

 

Coco Schumanns Mutter war Jüdin - somit fiel er als sogenannter „Halbjude" unter die verbrecherischen Nürnberger Gesetze, die die jüdischen Deutschen stigmatisierten, verfolgten und letzten Endes an Leib und Leben bedrohten. Bis 1943 lebte Coco Schumann noch relativ unbehelligt in Berlin, einer Stadt, in deren blühendem Nachtleben das Untertauchen möglich war. Er gehörte zur verbotenen Swingjugend, trat als Gitarrist in Clubs auf. Dann wurde er denunziert. Zunächst kam er in das KZ Theresienstadt - später in die Hölle von Auschwitz Birkenau. Seine Erlebnisse und Erfahrungen hat er bereits vor einigen Jahren in einer Autobiographie festgehalten. 

 

Nun gibt es eine Graphic Novel, die sein Leben mit all seiner Dramatik darstellt.


niels schröder,niels-schroeder,niels,schröder
© be.bra verlag / Niels Schröder

niels,schröder,niels-schroeder,schroeder,be.bra
© be.bra verlag / niels schröder

Kommentar schreiben

Kommentare: 0